Am schönsten Berg der Welt

07.07.2018 - von Werner Kleffner

Gornergrat Zermatt Marathon 45,6 Kilometer und 2.450 Höhenmeter - das höchste Marathonziel Europas

Am Samstag war es wieder soweit - bei besten Laufwetter fällt für uns um 08:38 Uhr der Startschuss in St. Nikolaus (die Elite bzw. die Staffelläufer und Halbmarathonis wurden schon vorher auf die Strecke geschickt).

Zu Anfang geht's durch das kleine Örtchen St.Nikolaus.
Die ersten 21 Kilometer (Halbmarathon) nach Zermatt verlaufen meistens direkt an der Bahnlinie der St. Gotthard Bahn (Hauptsponsor) und an dem Bergfluss Visp entlang - die 500 Höhenmeter sind in gut 2 Stunden überwunden. 

Die anschließende Streckenschleife (2 - 3 Kilometer) bräuchte eigentlich nicht sein, sie ist relativ flach und dient eigentlich nur zur Unterhaltung der Zuschauern in Zermatt.
Aber dann geht's in die Höhe nach Sunegga (2.280 Meter über N.N.) am wunderschön gelegenen Leisee vorbei und wieder werden weitere Höhenmeter überwunden. Bis zur Riffelalb (2.222 Meter über N.N.) werden erneut einige Höhenmeter (444) vernichtet, es geht über Steinplatten, kleine Flussläufe und Geröllfelder.

Ab der Riffelalp dann wieder steil bergan, ganz besonders an der Galerie gibt es „richtig“ steile Passagen. Ich habe die Hände auf die Oberschenkel gesetzt und es mit dem „Vierfüßler-Gang“ bis zum Abzweig Riffelberg (2.582 Meter über N.N.), dem Ziel des eigentlichen Marathons bewältigt.

Hier beginnt nun das letzte Teilstück mit 500 Höhenmetern und 3,6 Distanzkilometern zum Gornergrat (3.089 Meter über N.N.).
Es geht über Wanderwege, über steile Steinplatten, über Schneefelder, über treppenartige angelegte Passagen oder steile Geröllrampen bis das höchste Marathonziel Europas vor uns liegt.
Wir sind überglücklich, am schönsten Berg der Welt diesen Trail zu finishen.

Werner (m.) und Anette (r.) zusammen mit einem weiteren Lauffreund vorm Start in St. Nikolaus - Foto: Werner Kleffner

Jeder Teilnehmer wird namentlich mit Vereinsangabe und Altersklassen-Platz begrüßt, erhält eine super Medaille, eine Rettungsdecke und ein Finisher-Shirt !