Laufkurs 2017 startet beim Run up am Samstag – „Hermannslauf-Generalprobe“ am Sonntag

01./02.04.2017

Wieder einmal gab es wie auch schon in den letzten Jahren zahlreiche Anmeldungen zu unserem Laufkurs. Liefen diese anfangs nur vereinzelt waren jedoch im Laufe der letzten Woche alle Plätze im Kurs vergeben, sodass wir „ausgebucht“ vermelden konnten.

Laufkurs 2017 - Foto: Johannes Spenner

So machten am Samstag beim Run up und bei bestem Frühlingswetter 22 Laufanfänger/Innen gemeinsam in unserer Runde ihre ersten „Laufschritte“ im LT Elsen-Wewer. Bestens motiviert und mit guter Stimmung ging es auf eine kleine Anfangsrunde in den Wewerschen Wald.

Nach einer Stunde gab es wie gewohnt zum Run up am Treffpunkt Kaffee, Kuchen und Getränke - Foto: Johannes Spenner

Kurzerhand verlegt wurde der Treffpunkt zum Platz vor dem TSV Sportheim, da die lang ersehnten Bauarbeiten vorn am Parkplatz Mitte der Woche begonnen hatten.

Das wird auch noch in den nächsten 6 - 8 Wochen so bleiben. Dann hoffen wir, dass die Zeiten mit tiefen Schlaglöchern und großen Wasserpfützen endlich vorbei sind und wir unseren Treffpunkt wieder auf den Parkplatz verlegen können. Bis dahin sollten alle Lauftreff-Teilnehmer nach Möglichkeit mit dem Fahrrad oder zu Fuß zum Treff kommen.

Und da am Ende dieses Monats auf einmal wieder „Hermann“ ist, gab es selbstverständlich auch in diesem Jahr für alle Interessierten (nicht nur Hermannsläufer) unser ganz besonderes Trainingsevent ohne Wettkampfcharakter. Am Sonntag früh um 07:00 Uhr war es wieder soweit. Zusammen mit den Elsener Gräften-Renntieren überprüften wir in der Egge/Südlicher Teutoburger Wald unseren Trainingsstand. Auf einer mit deutlich mehr als 700 Höhenmetern recht anspruchsvollen, etwas mehr als 3-stündigen Tour entlang einer landschaftlich überaus reizvollen und sehr interessanten Laufstrecke - fast noch schöner als der Hermannslauf selbst - ging es vorbei an den Externsteinen, der Berlebecker Adlerwarte, dem Hermannsdenkmal und dem Sender Teutoburger Wald auf dem Bielstein.

Zurück am Kreuzkrug in Schlangen-Oesterholz gab es dann nach dem vielen Rauf und Runter Wasser und leckeren Kuchen. Nur am Kaffee sollten wir im nächsten Jahr vielleicht noch ein wenig arbeiten … - Foto: Ulrich Böckler